Roulette-Systeme.Blog

Wie das Casino zu überlisten ist Tipps des Roulettespielers
Jakob Herzog


Roulette Systeme
- Wie das Roulette zu überlisten ist
                                                    
- Tipps des Roulettespielers Jakob Herzog


Guten Tag, ich freue mich, dass sie meine Seite besuchen und dass sie sich für Roulette interessieren. Ich möchte euch hier nur mit gewissen mathematischen Gesetzen, mit Systemen, welche ihr bei dem Roulette zu euren Gunsten machen könnt, bekannt machen. Roulette ist mit uns schon ganze Jahrhunderte. Ja, Roulette ist ein altes und verzauberndes Spiel und viele von euch denken, dass

Wenn Ihnen die Seiten gefallen, drücken Sie Strg-D, um sie unter die beliebten zu speichern (manchmal sucht man sie in Google schlecht...)

man gegen Sie nichts a€enken kann...im Gegenteil. Es ist nicht war, dass das Roulette dem Spieler keine Chance gibt. Die Chance bei dem Roulette kann jeder Spieler beeinflussen. Es geht schon mit der richtigen Rouletteauswahl los. Heute schreiben viele Casinos stolz, dass bei denen das amerikanische Roulette gespielt wird. Aber wussten Sie, dass das amerikanische Roulette das schlechteste auf der Welt ist? Es existiert zum Beispiel das europäische Roulette oder das französische Roulette, wo die Chancen der Spieler praktisch um zweifach mehr sind, als uns das amerikanische bietet. Aus diesem wurde sogar das California-Roulette abgewandelt. Es existiert auch russisches Roulette, aber das Spielt man mit einem Revolver und dafür ist hier kein Platz :-). Auf dieser Seite finden Sie hauptsächlich eine Sammlung von einer ganzen Reihe an bekannten aber auch weniger bekannten Systemen, welche im Roulette benutzt werden. Diese können euch zum Gewinn helfen. Erwartet aber nicht, dass ihr hier ein 100% System findet, welcher euch unter allen Umständen und ohne Zeitlimit im Spiel halten wird. So wie das Leben Gewinne und Verluste bringt, so macht es auch das Roulette. Das Roulette ist eine wunderschöne, aber sehr launische Dame. Deswegen bitte ich niemanden u spielen, welcher vor ihr kein Respekt hat oder den, welcher den eventuellen Verlust nicht ertragen kann. Das Roulette sollte uns vor allem zum Spaß und Faszination als zu anderen Zwecken dienen.

Wenn der Spieler die Roulettesysteme kennt, kann er viel schaffen! Es ist aber nicht nur das Roulette…Ihr findet hier außer Roulett auch noch Artikel über das Kurswetten, Blackjack, gegebenfalls Poker. Ich möchte euch jetzt auf diesen Seiten mit ein paar einfachen Roulettesystemen bekannt machen, welche euch zu einem erfolgreichen Spiel helfen können. Beurteilt selbst… Der Vorteil der erwähnten Casinos besteht darin, dass man alle Roulettesysteme kostenlos ausprobieren kann. Ohne Geld und auf unbegrenzt lange Zeit…Roulette muss so also keine stressige Angelegenheit mehr sein. Dann also, Viel Glück!

 

Briefe von den Roulettespielern
Hi,

vielen Dank für Deine Seiten, die für die Spieler eine große Hilfe und ein riesiges Erlebnis sind. Ich habe erstmals ein paar Spiele Black Jack versucht – ohne Geld, gem. deiner „Grundstrategie“, ergänzt mit Fibonacci und es hat perfekt funktioniert, also habe ich ein paar Euro auf mein Unibet-Konto überwiesen und habe mit dem echten Spiel begonnen.

Ich habe mit folgendem System gesetzt (bei Verlusten):

0.Einsatz 2€ -2€   
1.Einsatz 2€ -4€
2.Einsatz 4€ -8€
3.Einsatz 6€ -14€
4.Einsatz 10€

Weiter nach Fibonacci

Bei dem ersten Gewinn kehrte ich um 2 Schritte zurück, dann, nach dem ich gewonnen habe, begann ich wieder ab dem 1. Einsatz. 10 Euro sind meine Grenze und wenn ich verliere fange ich vom Anfang an.

 

Nur in ca. 7,5 % der Fälle bin ich auf die 10 Euro gekommen und wenn das passierte, habe ich in 90 % der Fälle gewonnen.

Noch die Prozent gem. Einsatz:

  2€ = 72%           
  4€ = 44%
  6€ = 56%
10€ = 90% (wie ich schon geschrieben habe)

Noch einmal vielen Dank für die perfekten Ratschläge.

Ich hoffe, dass auch ich damit ein bisschen etwas beigetragen habe.
T.V.

 

Ich wünsche einen guten Tag. Ich möchte auch ein wenig zur Debatte über die Spielsysteme beitragen. Ich spiele jeden Tag für etwa eine halbe Stunde bei Unibet das europäische Roulette. Nach einigen Recherchen und Tests begann ich mit dem Labouchere System. Dieses System fängt an, endlich Früchte zu tragen. Vor kurzem etwa 20-30 Euro pro Tag. Ich weiß, es ist nicht viel, aber es ist genug für mich. Heute habe ich nach der Krediterhöhung um 50 Euro einen zusätzlichen Bonus von 50 Euro bekommen, also war ich angenehm überrascht.

Ich habe noch ein System, aber das teste ich noch…

Ich spiele wie folgt: ich wähle ein Dutzend, vielleicht ein niedrigeres und ich wette auf dieses. Ich starte mit einem Token und dann weiter in einer Reihe von 2.3,4,6,9,14,21,32,47,70,110.- Das ist 12-mal in der Serie. In jeder Wette gewinne ich so 2-3 Jetons. Natürlich, sobald ich auf jeder Ebene gewinne, beende ich die Serie und beginne von Anfang an zu spielen. Inzwischen ist es mir noch nicht passiert, dass das niedrigere Dutzend 12-mal nacheinander nicht gefallen wäre. Maximal hatte ich 8 erfolglose Spins.
Ich wünsche einen schönen Tag. R.H.


Guten Tag Herr Jakob, 

Ihre Seiten habe ich mehr oder weniger zufällig gefunden, aber sie haben mich echt begeistert. Am gleichen Tag, als ich sie gefunden habe, habe ich die Software von dem Europa Casino heruntergeladen und habe versuchsweise zu spielen begonnen. Am Anfang war ich ziemlich skeptisch, es hat so zwei Wochen gedauert, bis ich mit realem Geld gespielt habe. Zu dieser Zeit habe ich entdeckt, was ich alles beim Roulette leisten kann. Sorgfältig habe ich fast alle Systeme auf Ihren Seiten durchgetestet. Das Martingale System habe ich in echt gar nicht versucht, es ist sehr tückisch. Jetzt spiele ich das System 5/6. Das ist mir während des Spielens eingefallen und ich kann sagen, dass es mit höherem Kapital echt zuverlässig ist. Es besteht darin, dass man auf 5/6 der Spielfläche setzt (1/6 = 2 Streets). Die Einsätze sind – 1 Jeton auf 1/6, wenn ich gewinne, dann setze ich noch einmal. Wenn ich verliere, sind die Einsätze wie folgt: 5, 30, 180 Jetons auf 1/6, das notwendige Kapital ist 1080 Jetons. Verlustchance ist 0,13%!!! Es liegt an jedem Spieler, welche Sechser er auswählt, ich selbst wähle nach dem Zufall aus oder sequentiell von der ersten bis zur letzten. Auch dieses System darf nicht überschätzt werden, da die Verlustwahrscheinlichkeit nicht 0 % ist. Deshalb ist es besser, mit einem kleineren Gewinn zufrieden zu sein, als weiterspielen und alles verlieren. In einer Woche zeitweiligen Spielens habe ich 210 € verdient, was eigentlich ganz gut ist.

Ich wünsche allen Spielern viel Glück und vergesst nicht:

Das Roulette ist wie ein Pferd. Es ist schön es zu bezähmen, aber man muss sehr vorsichtig sein, damit es nicht scheuen wird.

M.D.

 

Guten Tag,

Erstmal stolperte ich ganz zufällig auf Ihre (wirklich hervorragenden) Seiten und ehrlich gesagt, es hat mich alles fasziniert, sorgfältig habe ich alles gleich mehrmals gelesen. Einige von den hier beschriebenen Systemen habe ich bereits gekannt, aber einige waren für mich völlig neu. Ich begann die Systeme zu testen, mehrere Tage, und ich fand heraus, dass es funktioniert. Doch wenn der Tag gekommen ist um echtes Geld zu spielen, war ich sicher, dass mich das Computerprogramm bestimmt besiegt, dass das Testspiel ganz was Anderes war. Dann kam aber eine riesige Überraschung, es funktionierte gut in einem realen Spiel mit echtem Geld. Ich bin aber ein Spieler Herr „Vorsichtig“ und gleich, wenn ich einen vorgegebenen kleinen Einsatz gewinne, beende ich das Spiel, oder starte es neu und nach einiger Zeit fange ich wieder an. Ich bin davon überzeugt, dass es viel besser ist, ein wenig zu gewinnen, als viel zu gewinnen, oder aber auch alles zu verlieren. Innerhalb von ein paar Tagen bekam ich zweieinhalbmal meine ursprüngliche Investition zurück. Die ursprüngliche Einlage habe ich zurücküberwiesen und jetzt spiele ich nur "frei" mit dem gewonnenen Geld. Ich bin bei Unibet registriert, wohin ich Geld von Skrill überwiesen habe und habe begonnen zu spielen. Nach weniger als einer Woche unregelmäßigen Spielens habe ich schon genug gewonnen, um wieder das gesamte Geld zurück zu überweisen und erneut "frei" mit dem gewonnen Geld und Bonus zu spielen. Nur weil ich Herr Vorsichtig bin, habe ich nicht mehr gewonnen. Manchmal kommen die Zahlen echt super, aber ich bin noch kein großer Spieler, denn gleich nach dem Gewinn renne ich weg. Immer noch fürchte ich weiter und weiter zu spielen, damit ich die Glücksgöttin nicht beleidige, aber ich bin überzeugt, dass auch in diesem Sinne die richtige Einschätzung erlene, wann ich weiterspielen soll und wann nicht mehr. Ich spiele mehrere Systeme, aber am meisten das hier beschriebene System, 25 Jetons, z.B. auf 1 bis 18 und je noch 1 Jeton z.B. auf die Zahlen 19 bis 29 und natürlich noch die Null mit einem Jeton sichern (wirklich, die 0 fällt echt oft!!). Der Gesamteinsatz sind 37 Jetons, aber wenn es richtig fällt, dann wachsen die Gewinne echt schnell. Aber Achtung!! Ihr dürft nicht mechanisch weitere und weitere Einsätze machen, es ist notwendig die Zahlen zu beobachten und vielleicht die Einsätze zu ändern (auf die 2. Hälfte des Roulettes). Dann mag ich noch das System 3 Jetons auf rot (aber auch gerade Zahlen, das ist egal) und 2 Jetons auf die mittlere Spalte.

Jetzt werde ich den Bond-Einsatz testen und auf weitere Einsätze schaue ich, wenn ich mehr Zeit habe. Auf konkrete Zahlen spielen wage ich mich noch nicht, obwohl ich sehe, dass sich die Zahlen regelmäßig wiederholen. Vielleicht lerne ich eines Tages auch das. Ich nehme jetzt das Roulette nur als Spaß, zur Aufbesserung meines Gehalts, aber wer weiß, in der Zukunft könnte ich vielleicht mehr Zeit damit verbringen.

Ich wünsche allen, dass nur die richtigen Zahlen fallen (und nicht nur beim Testspiel).
P.


Sehr geehrter Jakob,

gestern habe ich wieder deine Webseiten durchgelesen und habe verschiedene Systeme im Unibet versucht.

Wenn ich das System 300 studiert habe, ist mir eingefallen, wie man bei jedem Spin mindestens einen kleinen Betrag gewinnen kann. 

 

1. Ich setze 110 Jetons auf das 1. Dutzend

2. Ich setze 110 Jetons auf das 2. Dutzend

3. Ich setze je nach 10 Jetons auf 10 Zahlen aus dem 3. Dutzend

Wenn eine Zahl aus dem 2. oder 1. Dutzend fällt, gewinne ich 10 Jetons

Wenn eine Zahl aus dem 3. Dutzend fällt, gewinne ich 40 Jetons

Gewinnwahrscheinlichkeit von 10 Jetons: 65 %

Gewinnwahrscheinlichkeit von 40 Jetons: 27 %

Verlustwahrscheinlichkeit: 8 %

Der Vorteil dieser Modifizierung ist, dass du mindestens die 10 Jetons gewinnst. Beim Testen war dieses Spiel nach 4 Stunden definitiv besser!!!!

Es gilt aber das gleiche wie beim Original, sich nämlich nicht dem mathematischen Vorteil des Roulettes auszusetzen, weil die Kugel diesen drei Zahlen nicht ewig ausweichen wird!!! Meine Empfehlung ist, das Spiel nach dem ersten Gewinn von 40 Jetons zu beenden. Wenn dieser Gewinn gleich bei der ersten Wette kommt, können wir weiterspielen oder das System ändern und dann wieder zurückkehren. Wir können natürlich auch die Jetons behalten, 40 Jetons sind auch schön :o)


Jakob Herzogs Nachricht:

Ich grüße alle Spieler. Nach einiger Zeit lege ich wieder einen Brief von einem Unibet-Spieler bei, der ein interessantes System vorgelegt hat – schließlich könnt ihr es selber beurteilen ...

 

Guten Tag. Ich will auch meine Geschichte teilen.

Zuerst habe ich Ihre Internetseiten besucht. Ich habe die Spielerbriefe gelesen und bin die Systeme durchgegangen. Dabei habe ich viele interessante Informationen gefunden. Ich habe mir einen Satz gemerkt: “Die Roulettezahlen haben eine Tendenz sich zu wiederholen” und das war der Schlüssel zu meinem System, welches ich immer benutze und nie ändern will.

Wenn das Roulette die Zahlen wiederholt, dann soll es diese Zahlen auch zeigen. Das ist die Grundidee. Ich setze nur ein Jeton auf die Null. Dann setze ich immer einzelne Jetons auf die Zahlen, die gerade gefallen sind, bis insgesamt 8 Jetons. Wenn eine der Zahlen früher fällt, beende ich die Serie und fange wieder vom Anfang an. Alles schreibe ich in eine Excel-Tabelle, die ich für diese Gelegenheit erstellt habe. Bevor ich mir Geld für ausreichenden Einsatz besorgt hatte, habe ich dieses System im Testspiel getestet. In 700 Serien hatte ich nicht eine Serie mit mehr als 7 im Minus. Nach jeden gespielten 50 Serien war meine Zwischensumme positiv – zwischen 40-200 Jetons. So habe ich im Testspiel gesetzt:

 

                                                                        Einsatz   Verlust   Gewinn

1. Jeton auf null                                                     1           -1          35

2. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt            3           -3          33

3. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt            6           -6          30

4. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          10         -10          26

5. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          15         -15          21

6. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          21         -21          15

7. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          28         -28            8

8. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          36         -36            0

Wenn ich nicht gewinne, schreibe ich -36 auf und beginne wieder vom Anfang.

 

Ich habe endlich das echte Geld gesetzt. Zusammen mit der Prämie hatte ich 300€ und begann zu spielen. Es ist wirklich ein ganz anderes Gefühl um echtes Geld zu spielen, obwohl sich das System und die Einsätze nicht geändert haben. Dann habe ich mein System ein bisschen umgeformt. Die Null mit Ohren. Ich setze 1 Jeton auf die Null, aber dazu lege ich noch die Ohren – also die Zahlen 26 und 32 (1 Jeton auf eine Zahl, d.h. insgesamt 3 Jetons) zu.

 

                                                                        Einsatz   Verlust   Gewinn

3 Jetons auf 0,32,26 3 -3 33

4. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt            7          -7          29

5. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          12        -12          24

6. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          18        -18          18

7. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          25        -25          11

8. Jeton auf die Zahl, die das Roulette zeigt          33        -33            3

Wenn ich nicht gewinne, schreibe ich -33 auf und beginne wieder vom Anfang spielen.


 

Nicht nur, dass ich eine Hälfte meines Einsatzes, den ich in der ersten Version verloren habe, zurückbekommen habe, ich habe auch noch 1,5mal den ganzen Einsatz gewonnen.

Ich habe noch eine Kleinigkeit bemerkt - nie mehr als ein Jeton setzen. Manchmal versuchte ich es auch mit mehr, wenn ich schon etwas mehr gewonnen hatte, aber mehr als 1 Jeton zu setzen empfehle ich nicht. Wirklich, es reicht nur 1 Jeton.

450 Jetons im Wert von 1€ ist für ein Nachmittag ein gutes Ergebnis, nicht wahr? Ich habe sogar das Gefühl, dass die Zahlen immer kommen. Von 70 Serien habe ich nur einmal 3x Minus nacheinander aufgeschrieben. Sonst geht es ganz gut.

Schönen Tag und viele Gewinne…M.

 

Hallo,

Zuerst will ich mich bei Dir für alle deine Ratschläge vielmals bedanken. Vorher habe ich nie etwas gespielt und deine Internetseite habe ich nur zufällig gefunden. Als ich alle Systeme durchgelesen habe, habe ich mich dafür so sehr begeistert, dass ich gleich ein Konto bei Unibet erstellt habe (wirklich toll, dass alles auch auf Deutsch ist) und begann zu spielen. Ich habe festgestellt, dass es wirklich funktioniert und habe 20 € überwiesen, dazu habe ich 20 € bekommen, also hatte ich am Anfang insgesamt 40 €. Vielleicht war es Anfängerglück, aber nach ein paar Stunden hatte ich dank deinen Seiten 300 €!

Es ist mir klar, dass man nicht "alles auf einmal" haben kann, man muss eine eigene Taktik haben, mit Überlegung spielen und vor allem muss man herausfühlen, wann die rechte Zeit zum Beenden des Spieles ist. Dann ist es besser am nächsten Tag von vorne an zu beginnen.

Falls es dich interessiert, habe ich vor allem das System 63 benutzt (das 27-fache habe ich nie versucht, so weit bin ich nie gekommen) und dann habe ich ein anderes System herausgefunden. Vielleicht ist es nichts neues, aber falls zufällig schon, hier ist es:

25 Jetons auf die Hälfte (z.B. 1-18)

Nächsten 12 Jetons: je 1 Jeton auf beliebige gebliebene Zahlen (z.B. 22-33).

Gesamteinsatz = 37

Die Chance ist 1:1, dass du 50 zurückbekommst.

Im schlimmsten Fall verlierst du 1, aber es reichen ein paar Runden und die Gewinne wachsen sehr schnell. Es gibt natürlich eine kleine Chance, dass eine der restlichen 6 Zahlen fällt. Das passiert aber sehr selten und wenn es kommt, passiert nicht so viel, weil du schon vorher viel verdient hast J. Ich habe dieses System schon mehrmals geprüft, auch langfristig, und ich habe bisher nie verloren.

Ich möchte dich noch bitten mir das Profi-System zu schicken, damit ich auch weiß, wieviel ich jetzt setzen soll.

Noch einmal vielen Dank und ich wünsche Dir viele spannende Augenblicke mit glücklichem Ende.

Z.

 

Guten Tag Herr Jakob,

Vielen vielen Dank, dass Sie diese Internetseiten gemacht haben.

Ich habe schon früher Roulette gespielt, aber das war nur Tippen und dann Spannung, ob es klappen wird.

Das dauerte, bis mir eingefallen ist, dass man vielleicht irgendwie dem Roulette beikommen kann, also habe ich nach einer Recherche Ihre Seiten gefunden und alles über die Spielsysteme gelesen (mein beliebtestes ist die Fibonacci-Reihe, mit der ich noch nie verloren habe und eigentlich denke, dass man damit gar nicht verlieren kann). Sonst wechsele ich die Systeme immer nach 15 Serien.

Ich habe mich bei Unibet registriert, weil da alles auf Deutsch ist (vorher habe ich im Vegas-Casino gespielt). Ich habe ca. 35€ gesetzt, weil ich hoffte, dass ich bald alles zurückgewinne. Und das passierte auch! Von 60 Jetons habe ich nach ein paar Tagen (vor allem wegen der Fibnacci-Reihe) 500 gehabt!

Ich habe endlich verstanden, dass das Roulette nicht nur Spaß und Geldverlust ist (wie es für meiste Menschen gilt), sondern man damit auch Geld gewinnen kann. Ich denke ehrlich darüber nach, nur vom Roulette zu leben.

Vielen Dank...
Hans. K.

 

Guten Tag,

Ich möchte mich bei Ihnen bedanken und Ihre Mühe bewerten.

Ich kann mich noch erinnern, wie wir als kleine Kinder bei den Familientreffen Roulette auf dem Küchentisch gespielt haben. Das Beste war, wenn wir verschiedene Strategien versucht haben und schließlich wurde die ganze Fläche mit Jetons belegt. Noch heute spiele ich Roulette sehr gerne, aber meistens nur als ein Flash-Spiel, da es keine Bedingungen dafür mehr gibt. Ihre Seite habe ich ganz zufällig gefunden.

Es hat mich sehr die Strategie mit den Einsätzen auf 6 Zahlen überrascht. Irgendwie haben wir (ich und mein Bruder) so was auch entdeckt, als wir noch klein waren haben wir es manchmal auch eine Woche am Stück gespielt...

Ich spiele jetzt Roulette schon den ganzen Tag und ich probiere alle Ihre Anleitungen. Zufällig bin ich auf eine besondere Zahlenkombination gekommen, die das Risiko wirklich minimiert. Ich will sie mit Ihnen teilen, vielleicht haben Sie diese Kombination auch schon entdeckt.

Also, erstmal ist es nötig z.B. auf 2/3 und 3/3 der Felder zu setzen...

Damit wird der Gewinn, falls eine Zahl in diesem Feldbereich fällt, “garantiert”.

Der Zufall beschränkt sich“ nur auf die Zahlen 0 – 12, also auf 13 Zahlen insgesamt.

Ich habe überlegt, wie man möglichst effektiv das Spielfeld bedecken kann und ich bin auf Folgendes gekommen:

Auf 2 Reihen setze ich je 2 Jetons. Damit beschränkt sich der Zufall „nur“ auf die Zahlen 0 bis 6. Wenn ich auf die dritte Reihe setzte, bleibt die Null immer noch unbedeckt, also setze ich stattdessen nur auf die Null und noch auf eine zweite Zahl – z.B. auf 0 und 1.

Dann bleiben nur die Zahlen 2 bis 6, also 5 Zahlen insgesamt. Hier setze ich auf ein Paar, z.B. 5-6 und es bleibt dann nur eine kleine Chance, dass die restlichen Zahlen (2-3-4) fallen.

Dann reicht es nur die sich wiederholenden Zahlen von dem ersten Drittel zu beobachten (eigentlich braucht man auch das nicht, weil das Spiel nur zu einem mechanischen Klicken kommen kann).

Auf die meistens wiederkehrenden Zahlen aus dem ersten Dutzend kann man dann 1 Jeton so wetten, dass er über zwei Zahlen gelegt wird. Die Gewinnchance wird sich damit erhöhen.

Ich benannte es “System +1, -5 oder -27”.

Noch die Verteilung des Jetons:

Nötiges Einstiegskapital ist 27$

 

z.B:

 

1€ auf zwei Zahlen 0-3

2€ auf die Linie der Zahlen 4-5-6

2€ auf zwei Zahlen 8-9

2€ auf die Linie der Zahlen 10-11-12

8€ auf 2/3 der Zahlen (2 Dutzend)

8€ auf 3/3 der Zahlen (3 Dutzend)


Dann kann man einfach zuschauen, wie man nach jeder Runde meistens 1€, oder 12€ (wenn man eine Doppelnummer trifft) reicher wird. Oder man kann 5€ verlieren (wenn die Null fällt). Es ist mir noch nie passiert, dass eine Zahl, die ohne Jeton war, fiel. Bitte versuchen Sie es und sagen mir, ob es auch bei Ihnen funktioniert.

Vor allem muss man die Wiederholung der Zahlen beobachten und die Jetons richtig verteilen. Dann kann man ziemlich viel gewinnen, ist aber sehr langsam...Eigentlich muss man nur die Doppelzahl richtig auswählen, andere Zahlen sind bedeckt, um die muss man sich nicht kümmern...

V.M.



Hallo Jakob,

Zuerst möchte ich mich bei Dir für diese hervorragenden Seiten bedanken. So viele Roulettetipps auf einmal sind sehr selten zu sehen. Dazu auch noch in der Zeit, in der nichts kostenlos ist. Ich muss sagen, dass ich manche davon /Fibonacci, Shaun, Bond, auf Dutzend setzen/ schon früher gekannt habe und manchmal habe ich sie auch beim Spiel benutzt. Ich habe aber ein absolutes Misstrauen zu den Croupiers in normalen Casinos (vor allem zu den geschickten) entwickelt.

Trotzdem ist mir nie eingefallen, dass ich irgendwann per Internet spielen kann – ich habe den online Casinos einfach nicht vertraut. Dann habe ich aber Deine Seiten gefunden.

Ich habe mich bei dem von Dir empfohlenem Unibet registriert und habe ein paar Spiele nur so, ohne Geld, versucht. Ich habe ein paar Kombinationen von verschiedenen Systemen versucht und entdeckt, dass es wirklich FUNKTIONIERT!!!! Ich habe ein paar schlaflose Nächte vor dem Computer gesessen und am nächsten Morgen wieder! Ich habe mich entschieden, 100€ über Skrill zu überweisen und inzwischen habe ich alle Systeme getestet. Natürlich ist das wichtigste, was aus uns die Sieger macht, die Kunst mit dem Spiel rechtzeitig aufzuhören.

Ich habe das Fibonnaci-System auf Farben kombiniert. Immer, wenn sie 4x gefallen ist, habe ich auf die zweite eingesetzt. Genauso auf Manque und Passe. Wenn dreimal nacheinander ein gleiches Dutzend kam, habe ich auf die zwei restlichen gesetzt. Inzwischen habe ich die Zahlen gestrichen. Auf die 9 restlichen Zahlen habe ich das System der 9 Zahlen benutzt, das hier in den Briefen beschrieben ist. Ich konnte echt erfolgreich auch mein eigenes System ausprobieren /vielleicht hat es schon jemand benannt/ – das konnte ich vorher, in normalen Kasinos nie testen.

Folgendermaßen: Ich bin in den Rouletteraum eingetreten, habe auf schwarz und rot gleichzeitig gewettet. Nach drei Spins habe ich auf alle Zahlen (außer den 3, die jetzt gefallen sind) die Jetons gelegt. Nach jedem Spin habe ich von der Zahl, die gerade fiel, den Jeton abgenommen. In diesem System ist die Gewinnhöhe sehr wichtig. Es ist klar, dass es ideal ist, wenn sich die Zahlen nicht wiederholen. Wenn ich ein Gewinn von 10 Jetons will, in 95 Spielen von 100 klappt es. Davon sind 70% sog. reine Fälle, und der Rest waren die Fälle, bei welchen sich die Zahlen wiederholt haben. Man wartet länger auf den Gewinn, deshalb kann man noch inzwischen auf ein Dutzend (falls es 3x gefallen ist), Farben…setzen. Diese Taktik hat auch 3x Doublezahlen überlebt. Nach dem vierten Double – Pech. Verlust von 140 Jetons – der Durchschnitt. Durch die Erfahrung festgestellt – nach zweitem Double ist es besser, das Spiel zu verlassen (wir verlieren etwa 30 Jetons). Nach jedem Gewinn von 10 Jetons muss man den Raum verlassen und das ganze Spiel neu starten. Ich habe es so 100x probiert, entweder auf Gewinn oder nichts gespielt und in 6 Fällen habe ich alles verloren. Wie schon gesagt, ich habe das nur probiert – ohne Geld. Wenn wir vernünftig sind, machen wir 5 Gewinnzyklen und gehen weg oder finden ein anderes System. Ich muss Dir auch schreiben, was mir passierte. Manchmal habe ich das Testspiel mit 150 € Einsatz (erwarteter Transfer 100 + 50€ Bonus) gestartet und dann habe ich versucht, wie viel ich gewinnen kann. Einmal habe ich eine unglaubliche Welle eingefangen und ich habe fast nichts verloren. Aus 150 wurden 1000, ich habe die Tischlimits erhöht und dann habe ich ganz dilettantisch gesetzt und trotzdem habe ich immer gewonnen. Ich endete mit 42 000€, weil mir das Spiel dann kein Spaß mehr machte. Wie ist es mit der Software? Will sie vielleicht nur neue Spieler anlocken?

Mich würde auch dein Profisystem interessieren. Es interessiert mich genauer, auf welchem Prinzip es funktioniert. Meiner Meinung nach ist es eine gute Kombination von mehreren bekannten Systemen. Bei mir hat sich das Labouchersystem auf Farben bewährt und inzwischen konnte ich das Spiel kontrollieren und auf Dutzend, kleine-große… setzen - wenn die Wahrscheinlichkeit hoch war. Echt Bombe.

Ich habe mir drei Regeln aufgestellt: 1) Nie spielen, wenn man betrunken ist, 2) über den eigenen Gewinnen lieber niemandem was erzählen, 3) jeden Monat 10% von dem Gewinn anonym an Wohltätigkeitsorganisationen zu schenken.

Du wirst wegen dem dritten Satz vielleicht lachen, ich will aber nicht das Geld vergeuden. Für mich ist das eine Möglichkeit, sich über den Gewinn zu freuen.

Na super, es sind schon 2 Uhr. Bis bald, ICH DANKE DIR FÜR DIESE HERVORRAGENDE SEITE, und viel Glück beim Spielen.

J.M.


 

Jakob Herzogs Antwort:

Hallo,

Vielen Dank für deine interessante E-Mail. Es ist schön zu sehen, dass du dich bemühst zu dem Roulette seriös und mit innerer Disziplin beizutreten – das ist sehr wichtig. Deine Idee mit den Wohltätigkeiten gefällt mir auch sehr, das habe ich von Spielern schon lange nicht gehört, aber ich kann dich sehr gut verstehen.

In der Vergangenheit habe ich einmal ziemlich viel Geld auf einen Wettkampf gesetzt und ich habe verloren. Meine finanzielle Situation damals war nicht so schlecht, aber der Verlust tat mir leid. Ich war ganz sauer, als ich aus dem Wettbüro, wo ich die Ergebnisse gesehen habe, weggegangen bin.

Beim Eingang habe ich einen alten grauhaarigen Mann gesehen. Er hat gerade seine Tipps geschrieben und vergeblich hat er das Geld in seinen Taschen gesucht. In diesem Moment habe ich fast mein Problem vergessen. Ich habe in meiner Tasche 5€ gefunden und habe ihm gesagt „Na Opa, hier haben Sie das Geld fürs Ticket und hoffentlich auch auf ein Bierchen – so, viel Glück!“. Er war so verwundert, sein Blick kann ich nie vergessen. Es ist schwer zu erklären, aber ich habe es eigentlich nicht für ihn gemacht. Ich hab’s für mich gemacht. Ich war dann den ganzen Tag gutgelaunt, weil ich jemandem geholfen habe. Den Verlust habe ich vergessen. Der Dank dieses Menschen begleitet mich mein Leben lang weiter und glaube mir, es ist ein wärmendes Gefühl. So, das war jetzt zu den Wohltätigkeiten.

Es ist gut, dass du es so nimmst und es gefällt mir, dass du feste Regeln hast –Ordnung muss immer sein.

Was die Software an betrifft, die Software für Übungs- und Realspiel ist identisch. Ich habe es schon hier erwähnt, weil es sehr oft passiert, dass jemand bei einem Übungsspiel sehr viel gewinnt und will es dann nicht glauben. Die Software von Unibet und anderen überprüften Casinos ist identisch und das wird auch von der unabhängigen Audit-Gesellschaft Price Waterhouse Coopers kontrolliert.

Das Problem liegt in der Psyche des Spielers. Das, was man ruhig bei dem Übungsspiel setzt, scheint dann beim Realspiel oft ein Problem zu sein. Die Spieler weichen dann sehr oft von den Systemen ab und reduzieren die Einsätze. Dann gewinnen sie zwar, aber weniger als sie sollten und das ist schon falsch. Das ist eigentlich schwer für die meisten Menschen. Unser Feind ist dann nicht das Roulette, sondern wir selbst, unsere eigene Psyche. Es liegt auch daran, dass viele Spieler - im Bestreben das Risiko zu minimalisieren- nur mit 10€ beginnen, damit sie nicht viel verlieren können. Als wenn sie vergessen hätten, dass sie ursprünglich gekommen sind um zu gewinnen!

Natürlich, auch mit 10 Jetons kann man erfolgreich sein, aber größere Chancen hat der Spieler, der über ein Kapital von 100 oder 1000 Jetons verfügt. Beide können mit der gleichen Summe dann aus dem Casino heimgehen, aber der Spieler, der am Anfang 10 Jetons hatte wird den ganzen Tag erschöpft sein. Der zweite verbringt beim Roulette einen schönen Nachmittag, hatte Spaß dabei und bemerkte überhaupt kein Stress.

Bis bald!

Jakob Herzog


 

Hallo,

Ich habe deine Seiten gelesen und habe mich entschieden, dass ich es auch probieren will. Ich registrierte mich beim Unibet-Casino und probierte die Testspiele (Martingale System) und es ging ziemlich glatt. Ich habe dorthin 550 € überwiesen. Sie schrieben mir weitere 500 € als Bonus dazu und ich begann zu spielen. Ich spielte ziemlich wenig und kurzfristig. Ich habe immer eine Gewinn- und Verlustgrenze festgelegt und bis jetzt hab ich 4.800 € gewonnen. Ich habe 3.000 € zurück auf mein Konto überweisen lassen und obwohl ich misstrauisch war, heute habe ich das Geld bekommen ;) vielen Dank für deine Tips&Tricks. Ich lese alle deine Anleitungen sorgfältig weiter durch und überlege, was ich das nächste Mal probieren werde. Vielen Dank für deine Seiten.

Ich wünsche dir hohe Gewinne und die Lust mit diesen Seiten weiterzumachen. Bis bald D.

 

Guten Tag Herr Jakob,

Erstmal will ich sagen, dass Ihre Seite sehr interessant ist. Ich habe jetzt mit dem Roulettespielen begonnen und es geht – auch dank Ihrer Seiten. Ich möchte Sie um das professionelle System bitten. Ich registrierte mich bei bet 365 und Unibet und begann das System 6 Street zu benutzen. Ich löse es ganz einfach. Ich setze auf 6 streets je 5 € und höre auf, wenn mein Gewinn 90 € ist. So mache ich das 2x bis 3x pro Tag und es funktioniert ganz gut. Noch eine Sache habe ich darauf verbessert und die funktioniert auch. Ich setze noch auf die Streets von beiden Zahlen, die neben der Null sind. So ist dann auch die Null gesichert. Interessant ist auch das Rot-Schwarz Verhältnis, auch das versuche ich gleichmäßig aufzuteilen. Nur eine Sache ist sehr wichtig – man muss die Grenzen kennen und sich nicht hinreißen lassen, wenn man verliert...das ist sonst das Ende. Jeden Tag gewinne ich ca. 150 € und das finde ich für 30min Arbeit sehr gut.

Danke V.


Guten Tag,

Welche von den Casinos, die Sie auf Ihrer Seite aufführen, sind mit wirklichen Roulette – nicht dem elektronischen? Im LV gibt es eine Umschaltung auf Liveroulette (LIVE) - wenigstens geht es so beim Spiel. Obwohl der Croupier dort gut ist, nicht immer trifft er, wohin er will.

Meine heutige Norm habe ich aber schon erfüllt.

Schönen Tag.

 

Jakob Herzogs Antwort:

Guten Tag,

Von den Casinos, die auf meinen Seiten aufgeführt sind, hat das Liveroulette zB. das Las Vegas Casino.

Andere benutzen einen Zufallszahlengenerator.

Ich würde darin aber keine großen Unterschiede suchen, weil alle von diesen Casinos regelmäßig von unabhängigen Prüfern kontrolliert werden.

Es werden immer die Software, die Buchhaltung und natürlich auch die Gewinnwahrscheinlichkeit kontrolliert. Die Gewinnwahrscheinlichkeit darf nicht niedriger als bei dem Liveroulette sein, also die Gewinnchancen müssen bei 97,5% liegen.

D.h., der Profit, den das Casino von allen Einsätzen gewinnt, darf maximal 2,5% von Gesamtvolumen der Einsätze sein. Dass sie einem realen Croupier mehr als dem Computer vertrauen, kann man verstehen, aber ich glaube es ist eher eine psychische Angelegenheit.

J. H.


 

Ich habe mich auch entschieden dir ein System zu schicken. Vielleicht ist es nichts Neues, aber mir gefällt es und unter deinen Systemen habe ich es nicht gefunden.

Es basiert auf dem Martingale System, nur der Gewinn kommt nach jeder Runde. Nicht wie bei Groß-Martingale, wo sich der Gewinn jede Runde erhöht (durch den Spin), aber er wird erst nach dem Gewinn zugeschrieben.

Also zu meinem System:

Ich setze entweder auf Farben oder auf 1-18 und 19-36.

Ich setze 1 Jeton auf rote und 2 auf Schwarz. Wenn schwarz fällt bin ich +1.

Wenn Rot fällt, wiederhole ich den Einsatz nur mit dem Unterschied, dass ich den Einsatz auf Schwarz verdoppelte.

Also 1 auf Rot und 4 auf schwarz. Bei jedem Spin habe ich 1 Jeton.

Wenn wieder Rot fällt setze ich 1 auf Rot und 8 auf Schwarz.

Wenn endlich Schwarz fällt, setze ich 1 auf Schwarz und auf Rot das Doppelte, also 2 auf Rot und 1 auf Schwarz.

Damit gewinne ich in jedem Spin 1 Jeton.

Natürlich, wie immer, muss man auch hier mit einer schlimmeren Serie rechnen.

Ich möchte deine Meinung zu diesem System wissen,

Vielen Dank für die Antwort.

Mit freundlichen Grüßen, Z.

 

Jakob Herzogs Antwort:

Hallo,

Danke für das System. Ja, im Grunde genommen geht es um ein klassisches Martingale System, das auf beiden Seiten gespielt wird. Es scheint rücksichtsvoller zu sein, aber ich finde es ein bisschen trügerisch. Natürlich, wie jedes Martingale, ignoriert auch dieses die Null und die kann in diesem Fall mörderisch sein –sie trifft beide deine Seiten. Ich empfehle dir eine einfache Methode, wie du in diesem Fall dein Kapital sparen kannst. In allen Systemen, in den du auf beide Seiten setzt, ist möglich, die Werte des Jetons abzurechnen. D.h., wenn du 1 Jeton auf Rot und auf Schwarz z.B. 8 setzest, wirst du das gleiche erreichen wie wenn du nur auf Schwarz 8-1, d.h. 7 Jetons setzest. Oder wenn du 5 auf Rot und 8 auf Schwarz

setzen sollst, setze auf Schwarz nur 3. Wenn die Null fällt, sparst du viele Jetons. Wie gesagt, diese Methode gilt für alle Systeme, wo man auf beiden Seiten spielt, also auch für Labouchere, auf zwei Dutzend usw...

Warum soll man etwas, was zu Hause bleiben kann, dem Kasino geben?

Macht´s gut,

Jakob


 

Jakob Herzogs Nachricht:

Ich grüße alle Roulettefans...

Vor kurzem habe ich per Mail wieder ein neues System bekommen.

Ich hatte noch keine Zeit dieses System zu testen, trotzdem stelle ich es zur Verfügung,

Vielleicht will es jemand versuchen.

Hier ist der Originaltext:

 

Spielweise:

Es wird auf die Wiederholung im Rahmen deines Einsatzes gespielt.

Zuerst setzest du 1 Jeton auf ein Dutzend.

Wenn du gewinnst, setzt du 2 auf ein Dutzend.

Wenn du gewinnst, setzt du 4 auf ein Dutzend.

Jetzt hast du 14 Stück gewonnen.

Damit ist die Progression im Falle, dass du gewonnen hast, beendet und du beginnst wieder mit einem Jeton auf ein Dutzend, das vorher gefallen ist. Wenn du 50 Stück gewinnst, verlässt du das Spiel. Nach jedem Verlust beginnst du wieder vom Anfang einzusetzen – also ab 1 Stück.

Natürlich kommt das Dutzend nicht 12x nacheinander (das wäre ideal!). In diesem Fall verbreitest du die Spielfläche und spielst mit der zweiten Progression 1-3-12 (oder 2-6-24, oder 4-12-48).

Ein Beispiel vom großen Kampf:

1.Einsatz – 1 Jeton auf das Dutzend, das als letztes kam, wenn du gewinnst, hast du 2 Stück mehr, wenn du verlierst ->

2. Einsatz – 3 Jetons auf die Hälfte, die als letzte kam, wenn du gewinnst, hast du 2 Stück mehr, wenn nicht->

3. Einsatz – 9 Jetons auf die Hälfte, die als letzte kam + 3 Jetons auf 6 Nummern die sich an diese Hälfte anschließen.

(Im Falle der ersten Hälfte sind das die Nummer 19 -24, bei der zweiten 11 – 18)

Wenn du gewinnst, hast du wieder um 2 Stück mehr.

Wenn du auch nach diesem dritten Einsatz verlierst, hast du -16 (wenn du mit 1 Jeton beginnst). Das ist nicht tragisch und das kannst du sehr einfach wieder reinholen. Wenn man mit 2 Jetons beginnt, ist der Verlust auch höher -32, aber das kann man auch reinholen. Wenn wir aber mit 4 Jetons beginnen, sind die Verluste höher und man kann es dann nicht mehr einholen. Also wenn das Spiel nicht gut läuft, höre ich auf, wenn ich mehr als 60 Jetons im Minus bin.

 

Ein Beispiel:

Gefallene Zahl Jetonsanzahl Feld zusammen

26 -

24 1 3.Dutzend. -1

19 3 2. Hälfte 2

1 2 2. Dutzend. 0

19 6 1. Hälfte -6

16 24 (18+6) 2. Hälfte +(13-18) 6

23 4 2. Dutzend. 14

9 1 2. Dutzend. 13

8 3 1. Dutzend 16

1 2 1. Dutzend. 20

28 4 1. Dutzend. 16

31 12 2. Hälfte 28

1 1 3. Dutzend 27

31 3 1. Hälfte 24

7 12 (9+3) 2. Hälfte +(13-18) 12 (kleines Minus)

8 1 1. Dutzend 14

5 2 1. Dutzend. 18

13 4 1. Dutzend 14

17 12 1. Hälfte 26

29 1 2. Dutzend. 25

5 3 2. Hälfte 22

0 12 (9+3) 1. Hälfte +(19-24) 10 (wieder kleines Minus)

23 -

15 1 2. Dutzend 12

6 2 2. Dutzend 10

16 6 1. Hälfte 16

6 4 2. Dutzend 12

6 12 1. Hälfte 24

27 1 1. Dutzend 23

32 3 2. Hälfte 26

9 2 3. Dutzend 24

29 6 1. Hälfte 18

26 24 (18+6) 2. Hälfte +(13-18) 28

10 4 3. Dutzend. 24

16 12 1. Hälfte 36

25 1 2. Dutzend 35

13 3 2. Hälfte 32

19 12 (9+3) 1. Hälfte +(19-24) 38

11 2 2. Dutzend 36

6 6 1. Hälfte 42

20 4 1. Dutzend 38

8 12 2. Hälfte 26

10 48 (36+12) 1. Hälfte +(19-24) 50


Im Falle der Null wartet man so lange, bis eine “normale” Zahl fällt.


 

Hallo,

Ich habe wahrscheinlich meine Verluste wegen dem Wettsystem auf eine Zahl gestoppt...einfach bis sie fällt. Es ist ein ziemlich gutes System und gehört zu den sichersten. Ich setze entweder auf die Null, die nicht so oft, aber ziemlich regelmäßig fällt oder auf die Zahl, die schon mindestens 74 Spins nicht kam (zwei Serien 2x37).

Zu diesen 37 Spins-Serien habe ich noch andere Wettsysteme - auf Streets ergänzt...während den 37 Spins fallen ca. in 50% aller Streets, in 45% fällt keine Eins und in 5% fallen keine 2 und mehr, also setzt man auf 1 Street mit zunehmenden Einsätzen je nach 5 Spins (1,1,1,1,1,2,2,2,2,2,4,4,4....) oder auf Doublestreet je nach 2 Spins (1,1,2,2,4,4,8...). Der Jetonwert ist von den Möglichkeiten abhängig, aber es sind mindestens 50 bei einem Spin nötig und 27 bei zwei Spins. Bei höheren Einsätzen verdoppele ich deren Wert nicht mehr, aber ich habe keinen Ratschlag ob man weitermachen soll oder einen bestimmten Verlust akzeptiert und von Anfang an beginnt. Die Einsätze wachsen sehr schnell, also ist es ideal mit niedrigerem Limit zu beginnen und obwohl der Anfangseinsatz ziemlich niedrig ist, können die Gewinne sehr interessant sein – vor allem bei einfachen Street zwischen 25 – 40 Spins – das können auch 16 – 40 Jetons in jedem Gewinn sein. Man kann sich viele Varianten a€enken, nur ist wichtig die Regeln einzuhalten, sonst kommt der Schluss wirklich bald und man brauch eiserne Nerven und die habe ich noch nicht. Hoffentlich verliere ich nicht alles, bevor ich mich einlaufe.

 

L.

 

Jakob Herzogs Nachricht:

Vor kurzem hat mir ein Spieler, mit dem ich in Kontakt bin, ein interessantes Roulettesystem zugeschickt. Dieser Spieler hat sehr gute Ergebnisse. Ich hatte noch keine Zeit dieses System langfristig zu testen, deshalb veröffentliche ich es hier, damit es jeder versuchen und beurteilen kann. Ich bitte die Spieler, mir die Erfahrungen mit diesem System mitzuteilen.


Hier ist das System:

 

Mein System:

Für die, die mittleres Kapital haben:

Dieses System besteht aus dem Setzen auf die Zahlen, die ¼ des Roulettes bedecken.

In meinem Fall setze ich auf Zahlen 12,35,3,26,0,32,15,19,4 wo 0 in der Mitte ist.

Dieses System hat 9 Spins und die Gewinnchance ist 9*9=81 Zahlen, also 81/37*100=219% dass wir gewinnen.

 

Hier ist die Beschreibung:

 

Je 1 Jeton:

        1. Spin     Gewinn       Profit    35-8=27

                        Verlust       gesamt  -9


        2. Spin     Gewinn      Profit  35-8-9=18

                        Verlust      gesamt -18

 

        3. Spin     Gewinn      Profit 35-8-9-9=9

                        Verlust      gesamt -27

 

        4. Spin     Gewinn      Profit 35-8-9-9-9=0  (Wenn dies passiert,
                                         sind wir auf 0 und beginnen vom ersten Spin.)

                        Verlust      gesamt -36


Je 3 Jetons:

        5. Spin      Gewinn     Profit 105-24-36=45

                         Verlust     gesamt -63

 

        6. Spin      Gewinn     Profit 105-24-27-36=18

                         Verlust     gesamt -90


Je 5 Jetons:

         7. Spin      Gewinn     Profit 175-40-90=45

                          Verlust     gesamt -135

 

         8. Spin       Gewinn    Profit 175-40-45-90=0 (Wenn dies passiert,
                                          sind wir auf die 0 und beginnen vom ersten Spin.)

 

Je 7 Jetons:

          9. Spin      Gewinn    Profit 245-56-180=9

                           Verlust     gesamt -243 (ist mir zwar noch nicht passiert, aber wenn,
                                           dann muss man das Spiel sofort beenden)

 

Mit diesem System habe ich immer gewonnen... Der niedrigste Gewinn sind 9 Jetons (es ist nicht viel, aber besser als nichts) und der höchste ist 45...natürlich rechne ich mit der Null nicht. Nach dem ersten Gewinn ist es besser das Spiel zu beenden, obwohl es mir schon passierte, dass der Gewinn 4x in 4 Spins nacheinander gekommen ist.


 

Guten Tag Herr Jakob,

Ich wollte nur fragen, wieviel ich täglich im Casino Unibet gewinnen kann... Ich schaffe auch 300 € pro Tag und jetzt habe ich Angst, dass sie mir das Konto löschen oder so was ähnliches.....

Vielleicht den Zutritt zu meinem Konto beschränken...usw...

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!

K.
 

Jakob Herzog´s Antwort:

Guten Tag,

Es freut mich, dass es Ihnen gut geht. Bestimmt müssen Sie keine Angst haben, dass Unibet Ihnen das Konto wegen regulärem Gewinn löscht. Es ist eine stabile Gesellschaft mit starkem Finanzumfeld, die immer in der Lage ist, ihren Verpflichtungen nachzukommen.

Nur eine Beschränkung gibt es dort – der maximale Gewinn bei Unibet ist 100.000,

Das ist aber, meiner Meinung nach, ein ziemlich ausreichender Betrag. Momentan bringe ich mit meinen Freunden ein neues professionelles System zusammen, aber es wird noch einige Zeit dauern bis es fertiggemacht und getestet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Jakob

 


 

Noch einmal guten Tag Herr Jakob,

ich bin mit Ihren Meinungen bezüglich Geldverschwendung in Casinos usw. ganz einverstanden. Ich habe immer nur elektronisches Roulette und elektronisches Würfelspiel gespielt. Meine Freunde spielen auch Spielautomaten, aber das will ich nie machen...Automaten sind nur Geldfresser und man kann nicht viel gewinnen.

Ich habe mich bei Unibet irgendwann spät abends registriert und weiß nur, dass ich bis 9 Uhr am Morgen Roulette gespielt habe. Zwei Stunden habe ich nur so, ohne Geld gespielt und als ich gesehen habe, dass ich nicht verliere, habe ich gleich auf mein Konto die 1000 € überwiesen (nur 1000 €, weil es nur eine Probe war...bei Skrill habe ich ein Konto schon länger…aber auch nur 1000 €, weil ich nicht viel Vertrauen hatte …sogar habe ich bei der Registration nicht meine echte Telefonnummer und Adresse aufgeführt, weil ich damit echt negative Erfahrungen gemacht habe. Bei einer amerikanischen Firma habe ich meine Handynummer und meine Adresse aufgeführt und nach einem halben Jahr haben sie mich angerufen, dass ich längere Zeit inaktiv bin – und alles in English, einfach furchtbar – und ich habe auch irgendwelche Flugblätter bekommen…deshalb registriere ich meine Adresse nirgendwo mehr.

Ich möchte deswegen auch noch fragen, ob Unibet so diskret ist, dass sich solche Situation nicht mehr wiederholen wird... Ansonsten muss ich sagen, dass ich das Geld zu Moneybookers überwiesen habe, um auszuprobieren, ob es wirklich funktioniert...Alles ist in Ordnung und ich denke wirklich darüber nach, ein Roulettespieler zu werden. Ich spiele schon den ganzen Tag (und frage mich schon, ob ich nicht abhängig bin...obwohl ich noch ohne echtem Geld spiele…) Ich habe mit 60 € begonnen und mit 1058 das Spiel beendet. Ich habe 5 Systeme variiert – danach ist öfters mal Rot oder Schwarz, hoch oder niedrig gefallen... Ich variiere das Shaunsystem, Bondsystem (nach der Liste gefallener Zahlen wechsele ich entweder untere oder obere Hälfte und dazu noch die sechs Zahlen so, dass das freie Drittel minimal 3 gefallene Zahlen enthält), dazu mische ich noch 10 Serien mit dem Fibonacci-System ein und wenn ich sehe, dass 3x oder 4x nacheinander die gleiche Farbe fällt, setze ich gleich auf die Zweite und benutze so das Martingale-System. Ab und zu mache ich die Liste von den 18 genialen Zahlen und benutze Ihren Sangreal. Alles ist wirklich genial. Ich habe mir nie erträumt wie gut alles wird, wenn man die Systeme wechselt und damit den mathematischen Vorteil des Roulettes umgeht.

Jetzt versuche ich mir sogar auch ein eigenes System auszudenken, bei welchem man Jetons auf die Zahlen 12,35,3,26,0,32,15,19,4 legt – was ¼ des Roulettes ist. Wenn während der ersten 4 Spins keine Zahl fällt (ich habe es durchgerechnet und der Kurs ist 1:1) setzen wir 1 Jeton. Wenn die richtige Zahl bis zum 4. Spin fällt, haben wir 0 und beginnen wieder von Anfang an. Wenn keine richtige Zahl bis zum 4. Spin fällt, setzen wir die nächsten 3 Spins so fort, dass wir auf jede Zahl 4 Jetons setzen...usw...

Wenn Sie eine vollständige Fassung von meinem System möchten, kann ich es Ihnen schicken (wenn es nicht schon jemand vor mir nicht gemacht hat).

Dann habe ich noch eine Frage. Was für ein Unterschied ist zwischen dem französischen und dem europäischen Roulette? Ich habe nur einen gefunden – wenn auf dem französischen die Null fällt und wir nicht auf sie gesetzt haben, schreibt es uns als Gewinn eine Hälfte des gesetzten Betrages zu...leider macht das das europäische nicht.

Vielen Dank für alle Ihre Ratschläge und Tipps und für alle Wege, welche sie für mich geöffnet haben (ehrlich gesagt habe ich davon nie geträumt)

Also vielen Dank noch einmal, M.


 

Jakob Herzogs Antwort:

Guten Tag Martin,

Bezüglich Unibet hast du dich sehr gut entschieden.

Dieses Casino ist wirklich diskret und solide. Ich mag das Roulettespiel in diesem Kasino, weil es sehr einfach ist und das Milieu ist wirklich angenehm. Die Gewinne zahlen sie sofort und problemlos aus. Deren Software für normales Spiel und Übungsspiel ist identisch.

In diesem Kasino können Sie ruhig Ihre Daten eingeben, das kann ich nur empfehlen.

Auf keinen Fall werden Sie angerufen oder irgendwelche Flugblätter bekommen, ich bin in diesem Casino einfach ganz ruhig und muss keine Probleme lösen.

Wenn ich bitten darf, schicken Sie mir bitte Ihr System zu. Sie wissen doch, dass mich alles, was zu Roulette und dessen Systemen gehört interessiert.

Noch zu dem Unterschied zwischen den Roulettetypen – es ist wirklich so,

wie Sie das beschrieben haben. Es gibt keinen anderen Unterschied, also wenn Sie es sich aussuchen können – spielen Sie lieber die französische!

Ich wünsche ihnen ein schönes Wochenende und viel Glück!

Jakob Herzog.


 

Hallo Jakob,

könntest du mir vielleicht etwas über die dänischen Spieler schreiben, über welche man so viel spricht? Ich kann keine Information darüber finden. Schreibe mir bitte etwas über sie, oder schicke mir bitte eine Information, wo ich darüber etwas finden kann.

Danke und einen schönen Abend.


Jakob Herzog´s Antwort:

Hallo,

Was die dänischen Spieler anbetrifft, denke ich, dass du nirgendswo viele Informationen finden kannst, weil es kein frequentiertes Thema ist. Nichtsdestotrotz denke ich, dass es keinen Casinobetreiber gibt, der nicht weiß, worum es geht. Du kannst es zwischen den Zeilen der Allgemeinbedingungen mancher Casinos lesen. Die dänischen Spieler sind eine sehr hoch organisierte Gruppe von professionellen Spielern, die viel Geld haben. Für sie gibt’s fast keine Hindernisse, sogar keine Table Limits, Begrenzung von Table-Einsätzen, denn obwohl sie als selbständige Personen auftreten, im dem Moment, wenn einer von denen das Table Limit erreicht, kommt jemand anderer von der Gruppe und stellt sein Kapital zur Verfügung. Der Gewinn teilen sie sich untereinander. Alle Casinos sind daran verzweifelt, denn das ist die einzige Möglichkeit, wie sie ganz legal die Casinos ausräumen können.

Lies z.B. beim Casino Las Vegas was sie darüber meinen, also lese ihre Spielbedingungen durch.

Ein normaler Spieler muss 12x den Bonus ins Spiel einsetzen, Spieler aus Dänemark und Canada 25x...Für Casinos ist das ziemlich schwer, weil diese Gruppe zirka 200-300 Menschen hat.

Machts gut!

Jakob

 

Hallo Jakob!

Endlich habe ich Zeit Ihnen zu antworten. Vielen Dank für den Ratschlag, den Sie mir geschickt haben. Ich muss sagen, dass ich mich ein bisschen schäme, weil es ziemlich einfach war, aber das passiert manchmal, ich könnte es mir nicht alleine a€enken. Ein paar Tage nach Ihrer E-Mail habe ich nach ein paar Stunden des Trainings beim Unibet wirklich zu spielen begonnen. Ich habe mir 1000€ mitgenommen, aber so viel habe ich eigentlich nicht gebraucht. Bei Benutzung dieses Systems war ich nie im Minus. Natürlich kommen manchmal auch ungünstige Spins, aber die habe ich problemlos und ohne großen finanziellen Verlusten überstanden. Wenn ich schon im Plus war, habe ich auch beide Nullen gesichert. Ich muss sagen, wenn man die vorher bestimmten Bedingungen einhält und einen starken finanziellen Rückhalt hat, kann man sehr viel verdienen.

Dann möchte ich noch bemerken, dass das Labouchere System nicht genau eingehalten werden soll. Bei den Dutzend, wie alle bestimmt wissen, wird 2x so viel ausgezahlt. Ich habe mich wirklich gewundert, wie gute Ergebnisse ich hatte. Ich habe mich danach gerichtet, dass was 10 € oder mehr ist, man gleich nehmen soll. Nach 4 Stunden ruhigem Spiels hatte ich 430 €. Ich freue mich schon auf nächstes Wochenende, wenn ich wieder spielen gehe und bei der Einhaltung aller Regeln werde ich sicher gewinnen. Noch einmal vielen Dank und ich wünsche einen schönen Tag und viel Glück.

M.N.

 

Jakob Herzog´s Antwort:

Guten Tag,

danke für Ihr E-Mail. Ich bin sehr froh, dass mein Ratschlag Ihnen Geld gebracht hat.

Ich möchte Sie nur warnen – übertreiben Sie es nicht. Labouchere auf zwei Dutzend ist ein ganz super einfaches System, aber auch hier gilt, dass es nicht notwendig ist, zu lange sich einem mathematischen Vorteil auszusetzen. Man muss die Profithöhe schon vorher festlegen und nach deren Erreichen weggehen oder das System wechseln.

Freundliche Grüße und viel Glück!

Jakob.